Wie kommt man dazu 10000 Dias digitalisieren zu wollen? Nun, weil

  • der Zahn der Zeit an Dias nicht spurlos vorüber, auch wenn sie ganz ordentlich auf dem Dachboden archiviert sind (die Horrorgeschichten von eingeglasten Dias sind legendär, auch wenn ich selbst noch nie eins gesehen habe und stets glaslos eingerahmt habe. Farbstiche sind aber immer noch störend genug).
  • die Dias schon seit Jahren auf dem Dachboden schlummern und seitdem nicht mehr betrachtet wurden - ein Hauch von Sentimentalität durchweht den Raum: oft muss ich an Freunde, Bekannte, verrückte Projekte, Abenteuer und Reisen denken, die ich fotografisch festgehalten habe, und ich möchte sie endlich noch einmal sehen.
  • ich die analoge Fotografie vor einigen Jahren beendet habe und nun die Vergangenheit in die Gegenwart überführen möchte (den Wechsel analog/digital habe ich verschlafen, nun überspringe ich die erste digitale Generation und steige direkt bei den spiegellosen Kameras ein)
  • und, und, und

 

Also, packen wir's an...